Ich behandle alle Patienten so, wie ich selbst behandelt werden möchte

Warum Privatpraxis?

° Auf Ihren Fall individuell zugeschnittene Behandlung

° Kurze Wartezeiten auf einen Termin

° Keine Wartezeiten vor Ort und so keine Begegnung mit den anderen Patienten

° Mehr Zeit für Sie mit meiner Assistentin Frau Nina Erba

Mira_Nina_300px

Wir sind eine Privatpraxis. Doch was bedeutet das genau?
Aus verschiedenen Gründen habe ich mich dazu entschieden.
Als „Privatärztin“ verstehe ich mich nicht als Ärztin, die ausschließlich für eine kleine exklusive Gruppe von Privatpatienten tätig ist.
Ich bin ohne Einschränkung für alle Menschen da, die meine Hilfe suchen!

Warum keine kassenärztliche Zulassung?
Die Medizin, zu der Ärzte als Vertragsärzte der gesetzlichen Krankenkassen verpflichtet sind, muss sich leider an den Grundsätzen einer „wirtschaftlichen, ausreichenden, notwendigen und zweckmäßigen Versorgung“ orientieren.
Als innovative Ärztin möchte ich Ihnen aber nicht nur eine ausreichende und zweckmäßige Versorgung anbieten, sondern eine ausgezeichnete und auf Ihren Fall individuell zugeschnittene Behandlung!

Die gesetzlichen Krankenkassen rechnen zudem nach sogenannten „Sachleistungen“ ab. Auf ein ausführliches Gespräch mit dem Patienten und eine individuelle Beratung wird in der Regel kein großes Augenmerk gelegt, so dass der Kassenarzt durch den wirtschaftlichen Druck gezwungen ist, sehr schnell zu arbeiten und „Massen“ in der Praxis abzufertigen.
Die gesetzlichen Krankenkassen bieten eine Grundversorgung an, bei der nur selten ein ausreichender zeitlicher Rahmen für schwierige Krankheitsverläufe existiert.

Dies entspricht nicht meiner Auffassung von moderner Medizin, bei der der Patient als Individuum im Mittelpunkt steht.
Ich nehme mir Zeit für Sie, ich höre genau zu und sehe genau hin!
Ohne Bindung an die gesetzlichen Krankenkassen fällt viel Bürokratie und ein hoher Verwaltungsaufwand weg.
Diese Zeit kann ich mir für die Behandlung meiner Patienten nehmen!
Zudem sind somit die Wartezeiten auf einen Termin für Sie generell kürzer.

Ein Kassenarzt bekommt seitens der Krankenkassen ein Budget, an das er sich halten muss.
Ich arbeite als Privatärztin selbständig und unabhängig und kann Ihnen somit Behandlungsmethoden zukommen lassen, ohne dass ich auf Kontingentbeschränkungen oder Auflagen der gesetzlichen Krankenkassen achten muss. Diese Einschränkungen der gesetzlichen Krankenkassen sind oftmals der Grund, dass teure Medikamente gegen deutlich preiswertere ersetzt und auch kostspielige, aber Erfolg versprechende Therapien erst gar nicht durch den behandelnden Arzt angeboten werden (können).

Als Privatärztin kann ich die für Sie optimale und aus rein medizinischer Sicht sinnvolle Therapie anbieten.

In der Behandlung werden Ihre individuellen Bedürfnisse in besonderer Weise berücksichtigt und wir werden gemeinsam das Ziel der Behandlung und den Weg dorthin besprechen. Insbesondere stehen uns bei der Therapie alle Möglichkeiten der modernen und innovativen Medizin offen.
Ich bin also nur Ihnen und dem Stand der medizinischen Wissenschaft verpflichtet.

Kosten
Als Privatärztin rechne ich nach der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) ab. Somit ist jede Rechnung persönlich für Sie erstellt und alle Leistungen sind im Einzelnen darin aufgeführt. Dadurch entsteht eine hohe Transparenz.

Die Kosten werden in der Regel von privaten Krankenversicherungen erstattet. Wenn Sie als gesetzlich Versicherte/er zu uns kommen wollen, erkundigen Sie sich bitte vorher bei Ihrer Krankenkasse über eine mögliche Erstattung der Kosten. Zudem können Sie medizinische Behandlungen als „außergewöhnliche Belastungen“ bei Ihrer Steuererklärung angeben und möglicherweise absetzen.

Es gibt auch Leistungen die generell privat zu tragen sind und weder von der privaten Krankenkasse, noch von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen werden.

Sollten Sie bezüglich der Kosten noch Fragen haben, sprechen Sie uns bitte einfach an. Wir helfen Ihnen gerne weiter! 

 

Vorherige Seite: Über mich Nächste Seite: Leistungen